OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit dem 01.07.2022 verstärkt Daniela Macheit das epaCC-Team im Bereich Kundenmanagement und Bildung. Nach ihrem Examen als Gesundheits- und Krankenpflegerin arbeitete sie neun Jahre lang in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, zeitgleich studierte Frau Macheit an der FOM Essen und erlangte ihren Bachelor im Bereich Gesundheitspsychologie und Pflege. Seit 2018 wirkte sie in ihrem...

Am 19. Mai 2022 fand zum ersten Mail eine epaLEP-Anwenderkonferenz in Österreich statt. Im Konferenzcenter Villach fand ein reger Austausch zu Einführung und Nutzung des epaLEP-Pflegeprozesses statt. Nachfolgend finden Sie die vielfältigen Beiträge des Tages. Implementierung von epa im LKH Villach– Ein Erfahrungsbericht aus dem LKH Villach  (Astrid Waiboda, KABEG; SGL Mag. Dr. Christine Leber-Anderwald,...

Im diesjährigen Verfahren zur Anpassung der ICD10 Diagnosenklassifikation haben wir beim BfArM (Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte) den Antrag eingereicht, die beiden ICD-Codes U50.- (motorische Funktionseinschränkung) und U51.- (kognitive Funktionseinschränkung) um Inhalte aus dem epaAC zu erweitern. Derzeit sind es der Barthel-Index, der erweiterte Barthel-Index und der FIM, die hierfür genutzt werden dürfen. Beantragt wurde,...

„Success Stories“, Erfolgsgeschichten aus der Pflege – gibt es so etwas überhaupt? Ja! Auch wenn die Pflege bezüglich der digitalen Transformation noch relativ am Anfang steht, gibt es doch schon viele erfolgreiche Lösungen, um Pflegenden den Alltag zu erleichtern – immer im Sinne eine sicheren und guten Patient:innen-/ Bewohner:innenversorgung. Der bvitg (Bundesverband Gesundheit-IT) hat in...

Am 15.02.2022 führten die epaCC und die LEP im Rahmen des Springer Pflegekongresses ein Webinar mit dem Titel „epaLEP als Pflegefachsprache digital nutzen – der Schlüssel zur Interoperabilität“ durch. Inhalt: Was bedeutet „Interoperabilität“? Welche Rolle spielt dabei die Referenzterminologie SNOMED-CT? Aktuelle Entwicklungen zur Personalbemessung: PPR 2.0 und mehr… Warum Personalbemessung keine neue nationale Pflegeterminologie braucht...

Auch wenn die 10. epaLEP-Anwenderkonferenz nur ohne Teilnehmer:innen stattfinden konnte, möchten wir Ihnen die Vorträge dennoch präsentieren: Unter https://anwenderkonferenz.com/ finden Sie alle Vorträge. Themen: Neues aus epaCC (Birgit Sippel, epaCC) Neues aus LEP (Marcel Welzbacher, LEP) Pflegeaufwand vorhersagen – Entwicklung eines Prädiktorenmodells (Dr. Madlen Fiebig, epaCC) Aktueller Stand zur Personalbemessung in der Pflege (Stefan Hieber,...

Personalbemessung in den Krankenhäusern: ver.di, DGB und Deutscher Pflegerat kritisieren scharf die Pläne von Bundesgesundheitsminister Spahn, Verbände nicht von Beginn an in Prozess einzubeziehen! Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), der DGB und der Deutsche Pflegerat (DPR) kritisieren das Vorhaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn scharf, maßgebliche Organisationen bei der Entwicklung des Verfahrens zur Bemessung einer bedarfsgerechten Pflegepersonalausstattung...

Durch den Digitalisierungsschub, den das KHZG (Krankenhauszukunftsgesetz) ausgelöst hat, können wir mittlerweile stolz feststellen, dass bereits jetzt rund 50% aller Krankenhausbetten in Deutschland mit einem der epaINSTRUMENTE dokumentiert werden! Die Neuinstallationen, die im Rahmen der Umsetzung des KHZG anstehen, werden diesen Anteil nochmal deutlich nach oben schrauben. In der Schweiz sind es sogar 80% aller...